M3003, M3008 und M3007 Slipswitch

Neue Version

Unterdrehzahlsensor

M3003V10AI, M3008V10AI, M3007V10AI

Der Slipswitch M300 ist ein einfach zu verwendendes Wellendrehzahl-Überwachungsgerät mit induktivem Näherungsschalter und einer einstellbaren Anlaufverzögerung von 0 bis 30 Sekunden. Es ist in einem gegossenem Gehäuse mit einem Durchmesser von 30 mm untergebracht. Das in sich geschlossene Gerät hat einen einzigen Einstellwert und löst ein Signal aus, wenn die Wellendrehzahl um 20 % unter die normale Betriebsdrehzahl abfällt. Es wird zur Erkennung von gefährlichen Abbrems- und Unterdrehzahlbedingungen an Förderbändern, Becherwerken, Schleusen, Mischern, Ventilatoren, Schleifmaschinen und vielen anderen Maschinen eingesetzt.

Zwischen dem Sensor und dem zu überwachenden Gerät ist kein Kontakt erforderlich. Der Näherungssensor erkennt ein auf der Welle angebrachtes, geeignetes Ziel, z. B. einen Bolzen oder eine Schraube. Idealerweise sollte das Ziel aus Eisenmetall sein, aber auch Nichteisenmetalle werden in einem kürzeren Abstand detektiert. Der größte Abstand zu eisenhaltigen Zielen beträgt 8 mm, und bei nichteisenhaltigen Zielen beträgt er 5 mm, jeweils bei einem Durchmesser des Ziels von 20 mm. Kleinere Ziele können verwendet werden, aber die Schaltabstände werden dann verringert.

M3003 und M3007 Slipswitch Unterdrehzahlsensor
Produktmerkmale: 
  • Zugelassen für ATEX- und IECEx-Zone 20 (Staub) und Zone 0 (Gas)
  • Signalisiert Unterdrehzahl für Becherwerke, Förderer und alle rotierenden Maschinen
  • Induktiver Näherungssensor im Gehäuse mit 30 mm Durchmesser erkennt rotierende Metallziele
  • Schaltpunkt 20 % Unterdrehzahl
  • 2- und 5-Leiterausführungen erhältlich
  • Einfache und zuverlässige Kalibrierung mit einem Magneten
  • Berührungslos und ausfallsicher
  • Kompatibel mit Whirligig Drehzahlwächter Adapter


Specification

Value
Supply Voltage:24 to 240 VAC/VDC
Supply Fusing:Supply to be fused at 500mA maximum
Switching Capacity:M3003V10AI: 100 mA maximum; M3007V10AI: 60VDC/VAC, 3A
Saturation Voltage:M3003V10AI: 5.5 Volts maximum (output on); M3007V10AI: N/A
Leakage Current:M3003V10AI: 1.6 mA maximum (output off); M3007V10AI: N/A
Ambient Temperature:5°F (-15°C) to +122°F (+50°C)
Output State:M3003V10AI: FET; M3007V10AI: SPCO relay
Sensing Range:5/16” (8 mm) maximum on ferrous metal at 77°F (25°C)
Input Pulse Range:10 to 3,600 pulses per minute (PPM) maximum
Start-Up Delay:Adjustable - 0 to 30 seconds
Trip Point:20% below set speed
Enclosure:Nylon - ISO threaded 30 mm by 1.5 mm pitch
Relative Humidity:90% RH
LED Indicators:Blue - Target Sensed, Green - Set Speed
Connections:2 wire (M3003V10AI) or 5 wire (M3007V10AI), 3m long cable.
Protection:IP66
4B Whirligig shaft sensor mount

Der Whirligig ist der neue Standard für die Wellendrehzahlüberwachung. Dieser dreifache Rotationsadapter für Schlupf- und Drehzahlwächter gewährleistet die einfache und zuverlässigere Installation aller induktiven Wellendrehzahlsensoren. Der Sensor wird am Whirligig befestigt und die komplette Baugruppe an die Maschinenwelle geschraubt. Maschinen- und Wellenvibrationen können den Whirligig nicht beeinträchtigen, da sich die gesamte Baugruppe mit der Welle bewegt.

4b Speedmaster speed sensor tester
Erlaubt Kalibrierung und Test eines Drehzahlwächters an der Welle.

In der Produktdokumentation wird auf „Last“ verwiesen. Was ist das und wie groß darf sie sein? 

Last ist die Eingangsschaltung der SPS, eine Relaisspule oder ein anderes Element, in das der Sensorausgang eingespeist wird. Die Last muss den Strom durch die M300-Sensoren auf den vorgegebene Grenzwert begrenzen.

 Bei der Überprüfung des M300 in der 2-Leiter-Ausführung mit einem Spannungsmesser wird immer die Versorgungsspannung angezeigt, unabhängig davon, ob sich die Welle dreht oder nicht. Warum ändert sich der Zustand des Sensors nicht? 

Der Sensor funktioniert erst dann richtig, wenn eine Last angeschlossen ist, der maximale Strom durch den Sensor ist im Produkthandbuch angegeben. 

Wie viele Leiter werden benötigt, um die 5-Leiter-Ausführung des M300 zu betreiben? 

Für die Funktion des Sensors werden drei benötigt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie von unseren Technikern oder finden Sie in der Produktanleitung. 

Wie kalibriert man den M300? 

Die Kalibrierung dieser Sensoren ist ein sehr einfacher Vorgang, für den Sie einen Magneten benötigen, der mit dem Sensor mitgeliefert wird. Ausführliche Anleitungen entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung.

Beratung zu Risikoüberwachung & Explosions-Schutz

Beratung zu Risikoüberwachung & Explosions-Schutz

Präventives Ex-Schutz Management führt nachweislich zur Minimierung von Schadensfällen und teuren Ausfallzeiten. Sollten Sie vor der Wahl der Ex-Schutz Ausstattung Ihres Elevators/Förderers stehen, erhalten Sie von 4B bezogen auf Ihr Budget präzise Empfehlungen für die ideale Kombination von Sensoren und Überwachungsgeräten.

4B bietet hierzu eine großes Programm aus eigengefertigten ATEX / IECEx / CSA zertifizierten Komponenten wie Schieflaufwächtern, Lagertemperatursensoren, Füllstandswächtern und Überwachungseinheiten. Wir können Ihnen jegwelche Kombination vom reinen Sensor-Update bis hin zu Projektierung kompletter Netzwerk-Überwachungsanlagen für Stand-alone Betrieb oder als Einbindung in Ihr vorhandenes SPS-System anbieten.
Sollten Sie zuerst schrittweise an dieses Thema herangehen wollen, können wir Ihnen auch dazu eine modular erweiterbare Systemlösungen anbieten, wobei Sie mit einer Basisausstattung beginnen und später ganz nach Ihren Bedürfnissen Ihre Überwachung erweitern können.

Eine weitere 4B Servicequalität zeigt sich in unserem kompetenten technischen After-Sales Service, der Sie auf Anfrage bei eventuellen Problemen beim Betrieb Ihrer Überwachungseinrichtung unterstützt.

Bitte füllen Sie den untenstehenden Fragebogen aus, um ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu erhalten.

..

Kontaktinformationen

Elevator(en):

Förderer:

Silo(s) / Behälter:

If you would like to send us a technical drawing or document with your enquiry, please send to 4b-deutschland@go4b.com.